Start Historie Bahn Hexen TV Umgebung Fotos

Seit dem 27. 03.1899 ist es möglich den höchsten Berg Norddeutschlands bequem mit der Bahn zu erreichen.


Die Brockenbahn ist ein Bestandteil der Harzer Schmalspurbahnen GmbH mit Sitz Wernigerode. Zu ihr gehören noch die Harzquerbahn und die Selketalbahn.


Pläne, den Harz auf der Schiene zu erschließen, hat es viele gegeben. Realisieren ließen sich die meisten dieser Ideen jedoch nicht. Entweder waren sie zu teuer oder technisch nicht umsetzbar. Erst 1896 nahmen die Planungen konkrete Formen an. Damals erhielt ein


Bahnbaukomitee unter Leitung des Nordhäuser Bürgermeisters Schusteruhs von der Braunschweigischen Regierung die Konzession zum Bau einer Schmalspurbahn zwischen Nordhausen - Wernigerode. Die damalige Genehmigung enthielt bereits einen ausdrücklichen Hinweis auf eine Stichbahn auf den 1142 Meter hohen Brocken. Diese Stichbahn wurde mit der Haltestelle Drei Annen Hohne verbunden. Etwa eine Stunde benötigt der Zug von dieser Haltestelle aus zum Brocken.